ein Platz an der Sonne

Bis man auf dem Piz Platta steht, muss man so einiges über sich ergehen lassen. Von Pürt im Averstal aus ist das beispielsweise ein schattiges, langes Tal, zwei eisige Steilstufen und zwei eher lange Couloir. Am Ende der Tour steht man auf einem Berg mit unvergleichlicher Fernsicht, sofern Fernsicht gegeben ist, und das war sie. Wir haben weit weit weg am Horizont unsere eigenen Hintern wiedererkannt…oder war es doch der Alphubel?!

[map style=“width: auto; height:300px; margin:20px 0px 20px 0px; border: 1px solid black;“ address=“Mulegns“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.